Utah – Bryce Canyon – Zion

Bryce Canyon

Der Bundesstaat Utah ist gesegnet mit landschaftlicher Schönheit. Einige der atemberaubenden Landschaften zählen zu den The Mighty 5 (den mächtigen 5). Utah hat 5 staatlich anerkannte Nationalparks, von denen wir zwei besucht haben. Mit turmhohen Bergen, rauschenden Flüssen und roten Sandsteinklippen, die im Sonnenlicht glänzen, bezaubert dieses Land seine Besucher. Zu den spektakulären Landschaften zählt beispielsweise der Brice Canyon mit seinen natürlichen Amphithester und Felsspitzen. Ebenso beeindruckend ist der Zion Nationalpark mit seinen Bergen und Wasserfällen.

Bryce Canyon Nationalparkt

Der Bryce Canyon Nationaparklässt (Südwesten Utahs) sich vermutlich mit kaum einem anderen Ort auf der Welt vergleichen. Man sieht hier bewalfete Plateaus inmitten einer markanten Wüstenlandschaft mit Tausenden Purpurtürmen und erodierten Sandsteinsäulen, den Hoodoos.

Wir fuhren bis zum Rand des 2500 m hohen wüstenhaften Paunsaugunt-Plateaus im Süden des Bundesstaates Utah, von wo aus sich die 30 km lange, form- und farbenprächtige Verwitterungszone des Bryce Canyon Nationalparks hinzieht. Regen, Schnee, Frost und Wind verwandelten den Plateaurand in eine Märchenlandschaft aus Kalk und Sandstein, mit Türmen, Säulen, Brücken und Schlössern. Je nach Konzentration und Zusammensetzung der dem Gestein als Bindemittel dienenden Eisen- und Manganoxyde und je nach Lichtverhältnissen erscheinen die Gesteinsformationen dem menschlichen Auge als violett, rosarot, rot, orange, gelb oder weiß. Der Bryce Canyon selber macht nur einen kleinen, wenn auch den attraktivsten Teil des Bryce Canyon Nationalparks aus. Der Plateaurand bildet hier ein halbkreisförmiges Becken (Amphitheater), das in Hunderte kleiner, strahlenförmig angeordneter Täler und Schluchten aufgeteilt ist, deren Wände zu den charakteristischen Kalkfiguren erodiert sind. Wir waren am Vormittag im Bryce Canyon und konnte seine Farbenpracht im vollen Sonnenlicht sehen. Bei untergehender Sonnen ist das Farbenspiel noch intensiver. Es war sehr beeindruckend, wenn man an der Kante des Canyon steht und in die Tiefe und Weite schaut. Man beanchte, dass es hier keine Absperrungen gibt, sondern die Landschaft und die Besucher ganz auf sich selbst gestellt sind.

Zion Nationalpark

Der Zion-Nationalpark ist ein Naturschutzgebiet im südwestlichen Utah, das sich durch die steilen roten Klippen des Zion Canyons auszeichnet. Der Zion Canyon Scenic Drive führt quer durch den Hauptbereich des Nationalparks und zu Waldwegen am Virgin River. Mit trumhohen Sandsteinklippen, üppiger Pflanzenwelt, beeindruckenden Wasserfällen und engen Schluchten ist der einst erste Nationalpark Utahs der richtige Ort um die Natur zu erleben.

Veröffentlicht von locceen

Digital Life Consultant

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle deine Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: