Joshua-Tree-Nationalpark

Joshua Tree

Der Joshua-Tree-Nationalpark ist ein weitläufiges Naturschutzgebiet im Süden Kaliforniens. Er ist durch schroffe Gesteinsformationen und karge Wüstenlandschaften gekennzeichnet. Der Park wurde nach den für die Region typischen, bizarr geformten, stacheligen Joshuabäumen benannt und grenzt an die von Kakteen übersäte Colorado-Wüste sowie an die höher gelegene und kühlere Mojave-Wüste. Der Aussichtspunkt Keys View bietet Blick über das Tal Coachella Valley. Wanderwege schlängeln sich durch die Steinbrocken im Tal Hidden Valley.

Unser Weg zum Jushua-Tree-Nationalpark führte uns durch karge Wüstenlandschaften. Die Weite ist beeindruckend.

Die spektakulären Bäume haben ihren Namen von den Mormonen erhalten, da diese sich an den predigenden Propheten Joshua erinnert fühlten. Ein Jushua Tree wächst 1,5 cm pro Jahr. Die Bestimmung des Alters ist jedoch nicht mit Jahresringen möglich, da sie keine haben. Es lässt sich nur mit Beobachtung durch die Ranger feststellen. In dieser Gegen wird ausdrücklich vor Schlangen und Skorpionen gewarnt. Man sollte also immer feste Schuhe tragen, wenn man in der Gegen zu Fuß unterwegs ist. Auch bei unseren Fotostops wurde expliziet darauf hingewiesen.


Unser heutiges Tagesziel ist Flagstaff, an der legendären Route 66 gelegen.

Veröffentlicht von locceen

Digital Life Consultant

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website mit WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: